E-Mail: 
Passwort: 
 
 
Passwort vergessen?
  
Home Anmelden FAQ Mediadaten Werben AGB Impressum
 
Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedigungen (AGB)

Diese Nutzungsbedingungen gelten für alle unentgeltlichen Dienstleistungen, die durch den Internetservice LinkAds.de (kurz: LinkAds) auf der Internetseite http://www.linkads.de angeboten werden. Mit der Benutzung der Dienstleistungen werden diese Nutzungsbedingungen anerkannt.

1. Leistungen
LinkAds ist bemüht, die Verfügbarkeit des Dienstes rund um die Uhr zu gewährleisten. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Webserver aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einzugsbereich von LinkAds liegen (z. B. höhere Gewalt, Verschulden Dritter) über das Internet nicht zu erreichen ist. Ein Anspruch auf die ständige Verfügbarkeit des Dienstes besteht nicht. Alle Dienste, inkl. Support, geschehen kostenlos und auf freiwilliger Basis. Es besteht kein Rechtsanspruch darauf. Für die Erbringung der Dienstleistung ist LinkAds berechtigt, auf einem gewissen Prozentsatz der Linkeinblendungen, eigene Links einzublenden. Diese können sowohl Eigenwerbung als auch Werbung Dritter enthalten.

2. Rechte Dritter
Der Teilnehmer versichert ausdrücklich, daß die Bereitstellung und Veröffentlichung der Inhalte der von ihm eingestellten Informationen weder gegen deutsches noch gegen ein hiervon ggf. abweichendes Heimatrecht, insbesondere Urheber-, Datenschutz- und Wettbewerbsrecht, verstößt. LinkAds behält sich vor, Angebote, die inhaltlich bedenklich erscheinen, ohne vorherige Ankündigung vom Dienst auszuschließen. Es entsteht für LinkAds keine Prüfungspflicht. Der Teilnehmer verpflichtet sich, LinkAds von allen etwaigen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf rechtswidrigen Handlungen des Teilnehmers oder inhaltlichen Fehlern der von diesem zur Verfügung gestellten Informationen beruhen. Dies gilt insbesondere für Urheber-, Datenschutz- und Wettbewerbsrechtsverletzungen.

3. Pflichten des Teilnehmers
Der Teilnehmer verpflichtet sich, keine erotischen Inhalte anzubieten, wenn die angemeldete Seite nicht der Kategorie 'Erotik' zugeordnet worden ist. Weiterhin dürfen auf der angemeldeten Seite keine jugendgefährdenden Inhalte ohne Altersschutz zugänglich gemacht werden. Credits dürfen nicht in einem geschütztem Bereich generiert werden. Bei Verstoß oder Verdacht des Betrugs ist LinkAds berechtigt, den Teilnehmer vom Dienst auszuschließen. Ausschlüsse müssen nicht begründet werden und können ohne vorherige Information erfolgen. Im Falle eines nachgewiesenen Betrugs behält sich LinkAds ausdrücklich vor, Schadensersatzansprüche gegen den entsprechenden Teilnehmer geltend zu machen.

4. Datenschutz
Der Teilnehmer hat stets wahrheitsgemäße Angaben gegenüber LinkAds zu machen. Dies gilt insbesondere für die Abfrage von persönlichen Daten. LinkAds ist berechtigt, den Teilnehmer in unregelmäßigen Abständen, jedoch maximal 4x pro Monat, über Neuigkeiten, die die Dienstleistung betreffen, per E-Mail zu informieren. Der Teilnehmer ist verpflichtet, seine Zugangskennungen und Passwörter geheim zu halten, so daß Dritte keinen Zugriff auf das System erhalten können. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, daß persönliche Daten und andere Informationen von LinkAds gespeichert werden, soweit dies zur Erfüllung des Dienstleistungszwecks oder der rechtlichen Absicherung von LinkAds erforderlich ist. Dies gilt nur insoweit nicht, als LinkAds gesetzlich verpflichtet ist, Dritten, insbesondere staatlichen Stellen, solche Daten zu offenbaren oder soweit international anerkannte technische Normen dies vorsehen und der Teilnehmer nicht widerspricht.

5. Haftungsbeschränkung
Verantwortlich für den Inhalt der Seiten ist ausschliesslich der Teilnehmer. Desweiteren erklärt er sich damit einverstanden, daß die Nutzung der Dienste auf seine eigene Gefahr erfolgt. Der Teilnehmer haftet für jegliche Inanspruchnahme des Dienstes, die durch seine Benutzerkennng erfolgt. Bei Minderjährigen haften die Erziehungsberechtigten für die Einhaltung der vertraglichen Vereinbarung. Diese Bedingungen gelten auch für Drittlieferung. Die Dienste werden von LinkAds ohne jegliche Zusicherung erbracht, wie sie aktuell vorliegen. LinkAds ist nicht zur Überprüfung der teilnehmenden Seiten verpflichtet und übernimmt keine Haftung für die Inhalte dieser Seiten. Weiterhin behält sich LinkAds vor, die Einstellungen für zielgruppenorientierte Werbung (Sperrung von Kategorien, Ziel-Kategorien) nicht anzuwenden. Der Teilnehmer muss hiervon nicht in Kenntnis gesetzt werden, da ein Wechsel automatisch erfolgt. LinkAds übernimmt keine Haftung für die in den LinkAds angezeigten Inhalte sowie für evtl. entstandene Schäden beim Teilnehmer.

6. Beendigung der Mitgliedschaft
Die Teilnahme kann jederzeit ohne Angabe von Gründen per E-Mail an LinkAds gekündigt werden. LinkAds ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, Accounts die 10 Tage oder länger keine Aufrufe generiert haben (inaktive Accounts), aus dem System zu entfernen. Eine vorherige Benachrichtigung an den Teilnehmer erfolgt nach Ermessen von LinkAds, falls die Vermutung naheliegt, dass der Code lediglich aus Versehen ausgebaut wurde. Ferner ist LinkAds im Interesse eines fairen Tausches berechtigt, Accounts von Teilnehmern ohne Ankündigung zu sperren oder zu entfernen, die eine Mindestklickrate von 0.2% unterschreiten (Credit-Vernichtung).

7. Sonstiges
Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen werden per E-Mail bekannt gegeben und gelten als anerkannt und verbindlich, wenn der Teilnehmer diese Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen widerruft. Alle Erklärungen seitens LinkAds können auf elekronischem Wege an den Teilnehmer gerichtet werden. Erklärungen des Teilnehmers an LinkAds bedürfen der Schriftform. Dies gilt nicht für Support-Anfragen.

8. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder sollten diese eine ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Ergebnis der Vereinbarung nahekommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätte.